Umbau Harkortstraße: 2. Bauabschnitt startet 21.9.

Auszug aus der Anwohnerinformation:

  1. Was wird gebaut und warum?
    Auch in diesem Abschnitt wird die Harkortstraße vollständig erneuert. Dabei werden die Belange des nichtmotorisierten und des zukünftigen öffentlichen Nahverkehrs berücksichtigt. Die Planung ist dabei auf die geänderten vielfältigen Nutzungsansprüche ausgelegt. In Höhe Haus 142 bis 146 werden für beide Fahrtrichtungen Bushaltestellen hergestellt und in Höhe Haus 146 ein signalisierter Überweg als Querrungshilfte über die Harkortstraße eingerichtet.
  2. Wann wird gebaut?
    Die Baumaßnahme beginnt am 21. September 2020 und wird voraussichtlich im April 2021 abgeschlossen. Wir beginnen mit der Erneuerung der östlichen Fahrbahnhälfte (Bauphase 1) und planen, diese Arbeiten bis Ende November fertigzustellen. Danach werden die westliche Fahr-bahnhälfte, die Einmündungen und die Nebenflächen bearbeitet (Bauphase 2). In der abschlie-ßenden Bauphase 3 wird der Bereich-Gerichtstraße umgebaut.
  3. Wie ist der Verkehr während der Bauarbeiten geregelt?
    Die Straßenbauarbeiten in den Bauphasen 1 und 2 werden unter Einrichtung einer Einbahnstraßen-Regelung Richtung Stresemannstraße durchgeführt. Während der Bauphase 1 verläuft die Einbahnstraße auf der westlichen Fahrbahnhälfte und in Bauphase 2 dann auf der fertiggestellten östlichen Fahrbahnhälfte. Während der gesamten Bauzeit werden die Einmündungen Eva-Rühmkorf-Straße, Eduard-Druckesz-Straße und Glückel-von-Hameln-Straße zumindest über Provisorien frei sein. Nur bei Asphaltierungsarbeiten werden die Einmündungen kurzzeitig „nacheinander“ gesperrt werden müssen. Dies gilt auch für die Garagenzufahrt gegenüber Haus 142. Sperrungen werden rechtzeitig vorher angekündigt.

Die vollständige Anliegerinformation finden Sie hier:

Hier können Sie einen Plan zur Einbahnstraßenregelung sehen:

Hier können Sie den Plan der fertigen Harkortstraße sehen: