Bürgervertreter/in für Wettbewerbsverfahren gesucht

Die Verwaltung von Carlsberg Deutschland, die nach Auszug aus ihren alten Räumlichkeiten im Herbst 2019 zwischenzeitlich in der Marzipanfabrik in Bahrenfeld untergekommen ist, möchte möglichst schnell wieder an ihren Stammsitz an der Holstenstraße zurückkehren. Daher werden die hochbaulichen Planungen für dieses Baufeld vorzeitig begonnen. Zu den Büros in den oberen Geschossen werden im Erdgeschoss Einzelhändler (u. a. Lebensmitteldiscounter, Drogeriemarkt) einziehen, die die zukünftige Nahversorgung des Holstenquartiers mit gewährleisten. Darüber hinaus wird ein Handwerker- und Gewerbehof in diesem Baublock geschaffen und im Tiefgaragengeschoss soll u. a. eine öffentliche Quartiersgarage entstehen. Bauherr ist die Consus AG, die im Einvernehmen mit der Stadt ein „Workshopverfahren“ für das Baufeld ausgelobt hat – das bedeutet: Es wurden fünf Architektur- und Planungsbüros aufgefordert, Konzepte für die Nutzungsverteilung und das gestalterische Erscheinungsbild (z. B. die neuen Gebäudefassaden) zu entwickeln. Wenn die Ergebnisse vorliegen, wird eine Expertenjury aus Fachbehörden, Fachämtern des Bezirksamtes und der Bezirkspolitik in einer Preisgerichtssitzung über den Siegerentwurf entscheiden.

Zwei Bürgervertreterinnen/Bürgervertreter sollen als Beraterinnen/Berater bei der Jurysitzung dabei sein. Die Jury tagt am 24. August 2020. Haben Sie Interesse und können eine Teilnahme am 24. August 2020 tagsüber sicherstellen? Dann melden Sie sich per E-Mail unter  und erfahren Sie mehr. Bewerbungsfrist ist der 20. Juli 2020. Unter allen Interessensbekundungen entscheidet das Los.

Kurz vor der Jurysitzung werden die Arbeiten am 21. August 2020 der Öffentlichkeit vorgestellt. Hier haben alle Interessierten die Möglichkeit, ihre Anregungen und Hinweise zu den unterschiedlichen Entwürfen abzugeben. Diese werden dokumentiert und bei der Jurysitzung den Preisrichter/-innen vorgetragen. Die Ausstellung findet statt am Freitag, den 21. August 2020 von 18.00 bis 20.00 Uhr im Kollegiensaal, Rathaus Altona, Platz der Republik 1